Kitchen Impossible

von Endemol Shine Germany

Kommentare: 0

Der Pinneberger Tim Mälzer erblickte 1971 das Licht der Welt, 1992 begann er seine Ausbildung als Koch, die ihn 1995 nach London verschlug wo er mit Jamie Oliver zusammenarbeitete. Nach ersten Restaurantversuchen eröffnete er schlussendlich 2009 das Restaurant Bullerei im Hamburger Schanzenviertel. 2003 folgte sein Durchbruch als Fernsehkoch, mit seiner eigenen Sendung „Schmeckt nicht, gibt’s nicht“ war er zweimal für den Deutschen Fernsehpreis nominiert. Nach einem Burnout folgte eine Pause bis er 2009 „Tim Mälzer kocht!“ für fünf Jahre moderierte. Nach deren Einstellung 2014 wurde eine Pilotfolge „Kitchen Impossible“ gedreht, die bis 2016 allerdings ohne Nachfolger blieb.

"Essen und Trinken… Das sind unsere beiden Säulen, die wir haben und ohne diese beiden Säulen, leben wir nicht.“

Nachdem die Wiederholung der Pilotfolge hohe Einschaltquoten erzielte, wurde eine erste Staffel geordert, bei dem sich Tim Mälzer als fester Bestandteil der Show etablierte.
In jeder Folge treten zwei erfolgreiche und bekannte Köche* gegen einander an, sie schicken sich in je zwei Locations auf der Welt, an denen sie ein oder mehrere Gerichte verkosten, die Zutaten selbst vor Ort besorgen und die Gerichte dann ohne Rezept in der originalen Küche nachkochen müssen. Eine zehnköpfige Jury, deren Lieblingsessen das Gericht ist verkostet dieses und bewertet das Ergebnis im Vergleich zu dem Original mit 0 bis 10 Punkten. Die beiden Kontrahenten sehen im Anschluss ihr jeweiliges Schaffen gemeinsam an und kommentieren die Bemühungen.
Nachdem in der ersten Staffel neben Tim Mälzer bekannte Fernseh- und Sterneköche verzweifelten und fluchten, wurde die Serie um eine zweite, dritte und vierte Staffel verlängert, sowie zwei Weihnachtsspezials, in denen zwei Teams aus zwei Köchen gegeneinander antreten und ein traditionelles Weihnachtsmenü kochen. 2017 gewann „Kitchen Impossible“ den Deutschen Fernsehpreis, Nominierungen für den Grimme-Preis, die Romyverleihung, die Rose d’Or und die Goldene Kamera, sowie Adaptierungen in Frankreich und den Niederlanden folgten.

„Deutschland. Das nervt mich, weil ich hab diesen Vertrag unterschrieben um eine Koch-Reisesendung zu machen.“

Dieser Erfolg ist mehreren Faktoren zu verdanken, zum einen dem liebevollen Umgang mit Land, Leuten und den kulinarischen Spezialitäten. Es wird versucht über den Tellerrand der Vorurteile und Stereotypen zu blicken und ein echtes Gefühl für die Esskultur zu bekommen.
Der Dreh- und Angelpunkt der Sendung ist der rundliche, bodenständige und empathische Tim Mälzer. Zwischen absoluter Selbstüberschätzung und herzzerreißender Verzweiflung, bezirzt er auch die größten Kritiker seiner Person, da hinter seinem Ego ein liebevoller und sympathischer Mann steckt, der sich intensiv und offen mit Land und Leuten auseinandersetzt.
Die Spannung baut sich durch das Zusammenspiel mit Mälzer und seinen Antagonisten auf. An den ungewöhnlichen Aufgaben und kulinarischen Entdeckungen beißen sich selbst die besten Sterneköche die Zähne aus und scheitern mehr als einmal an ihren eigenem Ego. Durch die Ehrlichkeit der Emotionen, bei der Freude und Verzweiflung nicht gespielt sind, wird neben einem Blick hinter die Türen der Gourmetküche vor allem Persönlichkeit vermittelt, den in den oft hässlichen Aufgaben, zählt sich manchmal auch ein hässliches Gesicht und so mancher Kontrahent wächst einem nicht ans Herz, während andere es im Sturm erobern. Spätestens wenn Mälzer sich diebisch freut, da er einen der Sterneköche aufs Kreuz zu legen scheint, wird klar, dass er zu der letzteren Kategorie gehört.

„Heimat ist eine Drecksau.“

Möge „Kitchen Impossible“ noch viele Verlängerungen erfahren und Tim Mälzer sich noch viel länger sich in die Herzen der Zuschauer kochen. Und möge das Team, welches für die Musik zuständig ist, einen Preis gewinnen – Filmmusik on point. Shazam the hell out of it.
Für mich eine eine Sendung zum immer und immer wieder sehen.

Was ist die Summe aus 2 und 1?
Zurück

Informationen

Jahre: seit 2014
Länge pro Folge: 180 min
Folgenanzahl: 31+ in vier Staffeln
FSK:
0
Produktionsland: Deutschland
Genre: Kochsendung
Sterne: 5

Produktion: Endemol Shine Germany unter der Leitung von Michael Jung

Protagonist*innen:
Tim Mälzer
Tim Raue
Juan Amador
Alexander Herrmann
Meta Hiltebrand
Christian Lohse
Roland Trettl
Maria Groß
Hans Neuner
Holger Bodendorf
Peter Maria Schnurr
Konstantin Filippou
The Duc Ngo
Tohru Nakamura
Johannes King
Mario Lohninger
Christian Bau
Ali Güngörmüs
Max Stiegl
Lukas Mraz
Klaus Erfort
Tanja Grandits
Max Strohe

Ähnliche Beiträge